Zitate für Ihre Weihnachtskarte und Grußkarten

Hier finden Sie eine Auswahl an Zitaten, die Sie in Ihre Weihnachtskarten und Grußkarten eindrucken lassen können.

Bestell.-Nr. Zitat Autor
Zi 114 Der Fortschritt geschieht heute so schnell, dass, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat Albert Einstein
Zi 011 Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden. Hermann Hesse
Zi 001 Hab´ Geduld, alle Dinge sind schwierig, bevor sie leicht werden. Franz. Sprichwort
Zi 004 Risikolos gewinnen heißt ruhmlos siegen. Pierre Corneille
Zi 007 Lasst uns unser Glück besorgen, in den Garten gehen und arbeiten. Voltaire
Zi 008 Was du für den Gipfel hältst, ist nur eine Stufe. Lucius Annaeus Seneca
Zi 009 Wer auf den Wind Acht gibt, kommt nicht zum Säen. Und wer den Wolken nachsieht, kommt nicht zum Ernten. Altes Testament, Prediger 11,4
Zi 010 Ein neues Jahr hat seine Pflichten, ein neuer Morgen ruft zur frischen Tat. Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spat. J. W. v. Goethe
Zi 013 Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft. Marie von Ebner-Eschenbach
Zi 014 Alle Sorge hat ein Ende, wenn wir einen festen Entschluss gefasst haben. Cicero
Zi 015 Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt: Heute. Hier. Jetzt. Tolstoi
Zi 016 Wer sich zu wichtig für kleine Arbeiten hält, ist meistens zu klein für wichtige Aufgaben. Jacques Tati
Zi 017 Vertrauen wird dadurch erschöpft, dass man es in Anspruch nimmt. Berthold Brecht
Zi 018 Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint-Exupéry
Zi 019 Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden. J. W. v. Goethe
Zi 020 Erfolg hat, wer ihm entgegengeht, statt ihm nachzulaufen. Aristoteles Onassis
Zi 021 Es ist nicht genug zu wissen: man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen: man muss auch tun. J. W. v. Goethe
Zi 022 Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. Dante Alighieri
Zi 023 Die meisten Menschen wenden mehr Zeit und Kraft daran, um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken. Henry Ford
Zi 024 Ich wünsch dir einen breiten Weg und ganz wenig Steine nur. Polnisches Sprichwort
Zi 025 Das ist ewig wahr: wer nichts für andre tut, tut nichts für sich selbst. J. W. v. Goethe
Zi 027 Gibt man nicht Vertrauen, so erhält man kein Vertrauen. Laotse
Zi 028 Jedes Gefäß wird enger, wenn man es füllt, nur das Gefäß des Wissens nicht, denn das dehnt sich aus. Muhammed
Zi 029 Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung. Seneca
Zi 030 Überall geht ein frühes Ahnen dem späteren Wissen voraus. Alexander v. Humboldt
Zi 031 Wage du zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft in kind´schem Spiel. Friedrich von Schiller
Zi 033 Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen. La Rouchefoucauld
Zi 034 Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo
Zi 035 Trinke mit den Augen und fülle mit den Farben dein Herz. Lu-Chi
Zi 036 Du bekommst niemals eine zweite Chance für den ersten Eindruck. Unbekannt
Zi 037 Der Pessimist sieht Schwierigkeiten bei jeder Gelegenheit. Der Optimist erkennt die Gelegenheiten bei jeder Schwierigkeit. L.-P. Jacks
Zi 038 Die Arbeit soll dein Pferd sein, nicht dein Reiter. Persisches Sprichwort
Zi 039 Wer gar zu viel bedenkt, wird wenig leisten. Friedrich von Schiller
Zi 040 Es ist besser, hohe Grundsätze zu haben, die man befolgt, als noch höhere, die man außer Acht lässt. Albert Schweitzer
Zi 041 Solange Herz und Augen offen, um sich am Schönen zu erfreu´n, solange darf man freudig hoffen, wird auch die Welt vorhanden sein. Wilhelm Busch
Zi 042 Wenn ich acht Stunden Zeit habe, einen Baum zu fällen, so verbringe ich sieben Stunden damit, meine Axt zu schärfen. Abraham Lincoln
Zi 043 Wenn man das Ziel nicht kennt, ist kein Weg der richtige. Koran
Zi 044 Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden. John Ruskin
Zi 045 Wenn die anderen glauben, am Ende zu sein, muss man erst anfangen. Konrad Adenauer
Zi 046 Ein einziger mutiger Mensch stellt eine Mehrheit dar. Andrew Jackson
Zi 047 Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren. André Gide
Zi 048 Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht die Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer. Antoine de Saint-Exupéry
Zi 049 Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind. Ralph Waldo Emerson
Zi 050 Denke immer daran, dass es nur eine allerwichtigste Zeit gibt, nämlich sofort. Tolstoi
Zi 051 Wollen wir in Frieden leben, muss der Friede aus uns selbst kommen. Jean Jacques Rousseau
Zi 052 Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern durch das, was man mit Würde zu entbehren weiß, und es könnte sein, dass die Menschheit reicher würde, indem sie ärmer wird, und gewinnt, indem sie verliert. Immanuel Kant
Zi 053 Versuche nicht, Stufen zu überspringen. Wer einen weiten Weg hat, läuft nicht. Paula Modersohn-Becker
Zi 054 Das Merkwürdigste an der Zukunft ist wohl die Vorstellung, dass man unsere Zeit später die gute, alte Zeit nennen wird. Ernest Hemingway
Zi 056 Die einzige Begrenzung, das Morgen zu verwirklichen, werden unsere Zweifel von heute sein. Franklin D. Roosevelt
Zi 057 Die Welt macht dem Menschen Platz, der weiß, wohin er geht. Ralph Waldo Emerson
Zi 058 Mit eigenem Geschick kann man sich aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen. Robert Lembke
Zi 059 Der größte Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen, wenn man gescheitert ist. Konfuzius
Zi 060 Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut. Laotse
Zi 062 Ein edles Beispiel macht die schweren Taten leicht. J. W. v. Goethe
Zi 063 Fürchte dich nicht vor dem langsamen Vorwärtsgehen, fürchte dich nur vor dem Stehen bleiben. Weisheit aus Hongkong
Zi 064 Je größer die Liebe, desto weiter und mannigfacher diese Welt. Novalis
Zi 065 Gute Einfälle sind Geschenke des Glücks. Gotthold Ephraim Lessing
Zi 066 Wenn du helle Dinge denkst, wirst du helle Dinge an dich ziehen. Prentice Mulford, Schriftsteller
Zi 067 Wer nicht lachen kann, ist nicht ernst zu nehmen. Wilfried Guth
Zi 068 Fremde können Freunde sein, die man nur noch nicht kennen gelernt hat. Unbekannt
Zi 069 Du bist deine eigene Grenze. Erhebe dich darüber. Schamsoddin Mohammed Hafes
Zi 070 In der Ruhe liegt die Kraft. Unbekannt
Zi 071 Willst du klug durchs Leben wandern, prüfe andere, doch auch dich. Jeder täuscht gar gern den andern, doch am liebsten jeder sich. Friedrich Bodenstedt
Zi 072 Jede dunkle Nacht hat ein helles Ende. Nisami
Zi 073 Im Atem holen sind zweierlei Gnaden: Die Luft einziehen; sich ihrer entladen; jenes bedrängt; dieses erfrischt; so wunderbar ist das Leben gemischt. J. W. v. Goethe
Zi 074 Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern die stillsten Stunden. F. Nietzsche
Zi 075 Nichts übt den Geist mehr als das Bemühen, Rätselhaftes zu ergründen: Man kommt dabei auf Dinge, die man auf gebahntem Wege nach einem klaren Ziele nicht gefunden haben würde. J. W. v. Goethe
Zi 076 Angenehm ist am Gegenwärtigen die Tätigkeit, am Künftigen die Hoffnung und am Vergangenen die Erinnerung. Aristoteles
Zi 077 Mit klarem Ziel gewinnt man viel. Sprichwort
Zi 078 Selbst ein Weg von 1000 Meilen beginnt mit einem ersten Schritt. Chinesische Weisheit
Zi 079 Dieser Erdenkreis gewährt noch Raum zu großen Taten. J. W. v. Goethe
Zi 081 Das, worauf es ankommt, können wir nicht vorausberechnen. Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie am wenigsten erwartet. Antoine de Saint-Exupéry
Zi 082 Wie weit die kleine Kerze dunklen Raum erhellt! So scheint die gute Tat in liebloser Welt. William Shakespeare
Zi 083 Ein feiger Mensch stirbt tausend Tode; ein mutiger nur einen. J. W. v. Goethe
Zi 084 Zu neuen Ufern lockt ein neuer Tag. J. W. v. Goethe
Zi 085 Freiheit ist, seine Gedanken denken und sein eigenes Leben führen zu dürfen. John F. Kennedy
Zi 086 Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen. J. W. v. Goethe
Zi 087 Bejahe jeden Tag, wie er dir geschenkt wird, statt dich an Unabänderlichem zu stoßen. Antoine de Saint-Exupéry
Zi 088 Genug ist besser als zu viel. Altes Sprichwort
Zi 089 Wenn jemand Gutes von dir denkt, dann bemühe dich, dass er recht hat. Ali
Zi 091 Die Blumen machen den Garten, nicht der Zaun. Deutsches Sprichwort
Zi 092 Siehst du jemanden antworten auf alles, was man ihn fragt, aussprechen alles, was er bemerkt, erwähnen alles, was er gelernt - so schließe daraus: er ist ein Tor. Ibn Ata Allah
Zi 093 Wer etwas sucht und sich bemüht, wird es finden. Muhammed
Zi 094 Verlasse dich nicht auf den Zufall, doch baue ihm goldene Brücken. Aus Ungarn
Zi 095 Vergnügen ist ein Lied der Freiheit, aber es ist keine Freiheit. Es ist die Blüte der Wünsche, aber es ist nicht ihre Frucht. Khalil Gibran
Zi 096 Die Menschen sind nicht nur zusammen, wenn sie beisammen sind. Auch der Entfernte, der Abgeschiedene, lebt in uns. J. W. v. Goethe
Zi 097 Um erfolgreich zu sein, müssen wir an uns selbst glauben. Michael Korda
Zi 098 Wer glaubt, ist stark. Wer zweifelt, ist schwach. Große Taten brauchen feste Überzeugungen. J. F. Clarke
Zi 099 Glück gibt Gefährten, Gefahr bewährt den Freund. Matthias Claudius
Zi 100 Manches Herrliche der Welt ist in Krieg und Streit zerronnen. Wer beschützet und erhält, hat das größte Los gewonnen. J. W. v. Goethe
Zi 101 In den Abgründen des Unrechts findest du immer die größte Sorgfalt für den Schein des Rechts. Johann Heinrich Pestalozzi
Zi 102 Alle Wünsche werden klein gegen den, gesund zu sein. Volksweisheit
Zi 103 Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen. Tolstoi
Zi 105 Beziehe den Zwang in deinen Willen ein, und du wirst frei sein. Immanuel Kant
Zi 106 Mehr für die Welt tun, als die Welt für einen tut - das ist Erfolg. Henry Ford
Zi 107 Das Schönste, was es in der Welt gibt, ist ein leuchtendes Gesicht. Albert Einstein
Zi 108 Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist: Beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tage eine Freude machen könnte. Friedrich Nietzsche
Zi 109 Seelenleiden zu heilen vermag der Verstand wenig, die Zeit viel, entschlossene Tätigkeit alles. J. W. v. Goethe
Zi 110 Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Indische Weisheit
Zi 111 Nichts ist schwerer, als bedeutende Gedanken so auszudrücken, dass sie jeder verstehen muss. Arthur Schopenhauer
Zi 080 Hab deine Zwecke ganz vor Augen und lasse dich im Einzelnen durch die Umstände bestimmen. J. W. v. Goethe
Zi 114 Der Fortschritt geschieht heute so schnell, dass, während jemand eine Sache für gänzlich undurchführbar erklärt, er von einem anderen unterbrochen wird, der sie schon realisiert hat. Albert Einstein
Zi 115 Fürchte Dich nicht vor der Veränderung, eher vor dem Stillstand. Lao Tse
Zi 116 Das Beste an der Zukunft ist, dass sie uns immer einen Tag nach dem anderen serviert wird. Abraham Lincoln
Zi 117 Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeiten in kleinen Dingen. Wilhelm Busch
Zi 118 Die Zeit verlängert sich für alle, die sie zu nutzen verstehen. Leonardo da Vinci
Zi 119 Eine gute Tat ist eine solche, die ein Lächeln der Freude auf das Antlitz eines anderen zaubert. Muhammed
Zi 003 Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. Wilhelm von Humboldt
Zi 006 Nur ein verzweifelter Spieler setzt alles auf einen Wurf. Friedrich v. Schiller
Zi 012 Was immer du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es jetzt. J. W. v. Goethe
Zi 026 Nichts kann den Menschen mehr stärken als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt. Paul Claudel
Zi 032 Ein Jahr zählt mit so vielen Tagen, wie man genutzt hat. G. B. Shaw
Zi 061 Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt. Ernst Wiechert
Zi 090 Einem, der zu reden anfängt, bevor er gegrüßt hat, dem antworte nicht. Muhammed
Zi 104 Wir denken selten beim Licht an Finsternis, beim Glück ans Elend, bei der Zufriedenheit an Schmerz - aber umgekehrt jederzeit. Immanuel Kant
Zi 112 Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. Seneca
Zi 180 Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg. Henry Ford
Zi 120 Es reicht nicht aus, gute Eigenschaften zu besitzen. Man muss sie auch richtig nutzen. Francois de La Rochefoucauld
Zi 121 Das wahre Geheimnis des Erfolgs ist die Begeisterung. Walter Chrysler
Zi 122 Heiterkeit und Freudigkeit ist der Himmel, unter dem alles gedeiht. Jean Paul
Zi 123 Die Natur schafft das Talent, das Glück bringt es zur Geltung. François de La Rochefoucauld
Zi 124 Glücklich sind die Menschen, wenn sie haben, was gut für sie ist. Platon
Zi 125 Gewinner werden nicht geboren, sondern gemacht - und zwar hauptsächlich von sich selbst. Unbekannter Autor
Zi 126 Vier gute Dinge in der Welt – altes Holz, um Feuer zu machen, alter Wein, um ihn am Feuer zu trinken, alte Bücher, um darin zu lesen, und alte Freunde, um ihnen zu vertrauen. Unbekannter Autor
Zi 127 Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert. Oscar Wilde
Zi 128 Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. Franz von Assisi
Zi 129 Für das Können gibt es nur einen Beweis - das Tun. Marie von Ebner-Eschenbach
Zi 130 Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zuviel Zeit, die wir nicht nutzen. Seneca
Zi 005 Wer aufgehört hat, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Hartmut Eklöh
Zi 131 Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt das er berührt. Benjamin Franklin
Zi 132 Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Aristoteles
Zi 133 Heute kennt man von allem den Preis, aber von nichts den Wert. Oscar Wilde
Zi 134 Ich bin bereit, überall hinzugehen, wenn es nur vorwärts ist. David Livingstone
Zi 135 In allen Dingen ist der rechte Augenblick für den Erfolg entscheidend. Menander
Zi 136 Mut gehört am notwendigsten von allen menschlichen Eigenschaften zum Glück. Johann Pestalozzi
Zi 137 Die Menschen, denen wir eine Stütze sind, die geben uns Halt im Leben. Marie von Ebner-Eschenbach
Zi 138 Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen. Friedrich Nietzsche
Zi 139 Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. Thomas Alva Edison
Zi 140 Nicht, was ich habe, sondern was ich schaffe, ist mein Reich. Thomas Carlyle
Zi 141 Alles Gute, nur das Beste, gerade jetzt zum Osterfeste! Möge es vor allen Dingen: Freude und Entspannung bringen! Unbekannt
Zi 142 Um große Erfolge zu erreichen, muss etwas gewagt werden. Helmuth Graf von Moltke
Zi 143 Ein Traum ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will. Victor Hugo
Zi 144 Qualität ist das Anständige. Theodor Heuss
Zi 145 Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet David Hume
Zi 147 Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden. Rosa Luxemburg
Zi 146 Beurteile einen Tag nicht danach, welche Ernte Du am Abend eingefahren hast, sondern danach, welche Saat Du gesät hast. Robert Louis Stevenson
Zi 148 Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst. Henry Ford
Zi 149 Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes geschaffen worden. Ralph Waldo Emerson
Zi 150 Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen. J. W. v. Goethe
Zi 151 In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden. William Somerset Maugham
ZI 152 Ich messe den Erfolg nicht an meinen Siegen, sondern daran, ob ich jedes Jahr besser werde. Eldrick „Tiger“ Woods
Zi 153 Was der Sonnenschein für die Blumen, das sind lachende Gesichter für die Menschen. Josepp Addison
Zi 154 Keine Schuld ist dringender als die, Danke zu sagen. Cicero
Zi 167 Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen. Walter Elias „Walt“ Disney
Zi 155 Da wird es hell in unserem Leben, wo man für das Kleinste danken lernt. Friedrich von Bodelschwingh
Zi 156 Es ist besser, das kleinste Licht anzuzünden, als über die allgemeine Dunkelheit zu schimpfen. Albert Einstein
Zi 157 Ein freundliches Wort kostet nichts und ist doch das schönste Geschenk. Daphne du Maurier
Zi 158 Wenn`s alte Jahr erfolgreich war, dann freue Dich aufs neue, und war es schlecht – ja dann erst recht! Karl-Heinz Söhler
Zi 159 Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Mahatma Gandhi
Zi 160 Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen, dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt. Arthur Charles Clarke
Zi 161 Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Zi 162 Die Menschen gleichen sich in den Worten, aber an den Taten kann man sie unterscheiden. Molière
Zi 163 Toleranz und Freundschaft sind oft alles, und bei weitem das Wichtigste, was wir einander geben können. Novalis
Zi 164 Ehrliche, herzliche Begeisterung ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Dale Carnegie
Zi 165 Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt. Mahatma Gandhi
Zi 166 Unsere Hauptaufgabe ist nicht, zu erkennen, was unklar in weiter Ferne liegt, sondern das zu tun, was klar vor uns liegt. Thomas Carlyle
Zi 167 Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen. Walter Elias „Walt“ Disney
Zi 168 Deine Zukunft ist, wozu Du sie machen willst. Zukunft heißt wollen. Dalai Lama
Zi 169 Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele. Friedrich Wilhelm Raiffeisen
Zi 170 Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte. Gustav Heinemann
Zi 171 Das Leben ist viel zu kurz, um schlechten Wein zu trinken. J. W. v. Goethe
Zi 172 Die lächerlichsten und die kühnsten Hoffnungen sind manchmal die Ursachen außerordentlicher Erfolge gewesen. Luc da Clapiers
Zi 173 Die Zukunft gehört denen, die die Möglichkeiten erkennen, bevor sie offensichtlich werden. Oscar Wilde
Zi 174 Je mehr Freude wir anderen Menschen machen, desto mehr Freude kehrt ins eigene Herz zurück. Deutsche Weisheit
Zi 002 Merkmal großer Menschen ist, dass sie an andere weit geringere Anforderungen stellen als an sich selbst. Marie von Ebner-Eschenbach
 
Lieferung ausschließlich an: